Die Macht über die eigene Motivation

Kennen Sie das auch? Zu Beginn eines neuen Jobs ist man hoch motiviert und möchte am liebsten die gesamte Firma mit neuen Ideen beglücken :-) Man arbeitet sich in diverse Themengebiete ein und macht sich Gedanken, wie sich das ein oder andere verbessern lässt. Bei der Umsetzung der Ideen muss man leider feststellen, dass die Firma eigentlich wenig bis kein Interesse an Veränderungen hat. Je öfter die eigenen Ideen abgewiesen werden, desto mehr sinkt meist auch die eigene Motivation.

Das muss und sollte aber nicht so sein. Neben den nachteiligen Folgen für die Firma, hat dies vor allem negative Auswirkungen auf Ihre eigene Motivation und die Zufriedenheit am Arbeitsplatz. 

Wie können Sie sich also Ihre Motivation dauerhaft erhalten? 

Sie müssen sich bewusst machen, dass nur Sie allein dafür verantwortlich sind, wie es um Ihre Motivation steht. Nur Sie allein können sich motivieren oder demotivieren! Natürlich ist es schwierig mit einer Absage umzugehen, wenn Sie eine neue Idee voller Stolz und Überzeugung Ihrem Vorgesetzten oder Kollegen vorgestellt haben, diese aber irgendwie nicht "angekommen" ist. In diesem Fall sollten Sie wie folgt vorgehen:

 

  1. Versetzen Sie sich in die Situation Ihres Vorgesetzten oder Kollegen hinein und versuchen Sie seinen Standpunkt nachzuvollziehen.
  2. Überarbeiten Sie u.U. Ihr Konzept unter Berücksichtigung der unter Punkt 2 gewonnenen Erkenntnisse oder präsentieren Sie Ihre Idee einem anderen Personenkreis (der evtl. mehr Einfluss auf die nötige Entscheidung hat).
  3. Bleiben Sie hartnäckig und üben Sie sich in Geduld.
  4. Denken Sie immer daran, dass Sie allein die Macht über Ihre Motivation haben - egal wie oft Sie abgewiesen werden. Geben Sie diese Macht niemals ab, indem Sie anderen Personen oder den Umständen die Schuld geben!

Das Wissen um die Macht über die eigene Motivation ist unbezahlbar. Denn Ihre Ziele erreichen Sie nur, wenn Sie sich dauerhaft selber motivieren können und sich nicht von anderen Personen oder den Umständen negativ beeinflussen lassen. 

Und im Regelfall ist es ja auch nicht die Absicht Ihrer Mitmenschen sie zu demotivieren. Sie haben halt lediglich andere Ziele als Sie.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren gesucht

Wenn Sie mich beim Aufbau und Betrieb der Money Watchers Community finanziell unterstützen möchten, können Sie dies über den folgenden Spenden-Button von PayPal tun.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.